DGfW e. V. Logo

Deutsche Gesellschaft für
Wundheilung und Wundbehandlung e. V.

Unsere Vision: Jede Wunde ist heilbar, jede chronische Wunde vermeidbar

10 gute Gründe für eine Mitgliedschaft

DGfW-Mitglieder erhalten:

  1. Zugriff auf aufbereitetes, evidenzbasiertes Wissen (Leitlinien), Praxishilfen und Arbeitshilfen zur Wunddokumentation, die sie auch haftungsrechtlich entlasten.
  2. Ein Netzwerk von Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Fachdisziplinen und Berufsgruppen zum fachlichen und wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch.
  3. Informationen über aktuelle und zukünftige Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen.
  4. Unterstützung bei der Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter oder Netzwerkpartner.
  5. Ermäßigte Teilnehmergebühren zu allen Veranstaltungen der DGfW.

DGfW-Mitglieder profitieren:

  1. Von Ermäßgungen bei verschiedenen Bildungsanbietern zu den Qualifizierungen zum "Zertifizierten Wundtherapeuten®".
  2. Von einer unabhängigen, in der AWMF organisierten wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaft mit über 1.000 Mitgliedern. Es gibt nur wenige Fachgesellschaften, die wie wir einen Querschnitt unserer Arbeitswirklichkeit (Wundversorgung) darstellen.
  3. Von Stellungnahmen beim Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA), dem IQWiG und der Politik.
  4. Von Forschungsprojekten zu Prävention, Diagnostik und Therapie von Wundheilungsstörungen und chronischen Wunden.
  5. Von einer bundesweiten Vernetzung.

Wer kann Mitglied werden?

Die Gesellschaft besteht aus ordentlichen, korrespondierenden und fördernden Mitgliedern sowie Ehrenmitgliedern.

Ordentliches Mitglied kann jede natürliche Person werden, die im Bereich der Wundheilung und Wundbehandlung tätig oder an ihr interessiert ist.

Korrespondierende Mitglieder sind im gleichen Sinne arbeitende Organisationen im In- und Ausland.

Förderndes Mitglied kann werden, wer im Bereich der Wundheilung oder Wundbehandlung, der Prävention und der Therapie aktiv tätig ist oder ein besonderes Interesse hieran hat. Dies gilt vor allem für Firmen, Arbeitsgemeinschaften und Organisationen, die die Gesellschaft wissenschaftlich und finanziell fördern.

Zu Ehrenmitgliedern können Personen ernannt werden, die sich um die Entwicklung und Förderung der Wundheilung und Wundbehandlung oder der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. hervorragend verdient gemacht haben.

Mitgliedsbeitrag

Der jährliche Mitgliedsbeitrag für ordentliche Mitglieder beträgt derzeit 90 € bzw. 120 € für Ärzte. Die einmalige Aufnahmegebühr beträgt 35 €.

Der Mitgliedsbeitrag für fördernde und kooperierende Mitglieder kann in der Geschäftsstelle erfragt werden.

Wenn Sie nun Lust bekommen haben ein aktiver Teil der Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e. V. zu werden, dann folgen Sie doch diesen Schritten.

Mitglied werden!

Und so geht es...

Schritt 1

Laden Sie sich unsere Satzung als PDF-Datei herunter und lesen Sie das Dokument.

Schritt 2

Wählen Sie das richtige Formular aus. Laden Sie das Dokument herunter und füllen Sie es aus.

Schritt 3

Senden Sie uns das ausgefüllte Formular an mitglied@dgfw.de